Adipositas, Magen mit Magenballon bei Fettleibigkeit, Fettsucht, Obesitas

Bildnummer: 1386

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Darstellung Magenballon im Magen, eine nicht-operative Methode zur Behandlung stark adipöser Patienten. Im Gegensatz zu anderen Verfahren aus dem Bereich der Adipositaschirurgie entstehen beim Magenballon keine operativen Risiken und Narben, da der Ballon direkt durch die Speiseröhre in den Magen eingeführt wird. Bei der Adipositas (Fettleibigkeit, Fettsucht, Obesitas) handelt es sich um eine Ernährungs- und Stoffwechselkrankheit mit starkem Übergewicht. Die über normales Maß vermehrten Körperfette führen bei Fettleibigkeit zu krankhaften Auswirkungen auf den Organismus und ist auch eine der Ursachen für Diabetes mellitus Typ 2. Zusammen mit anderen Methoden gehört das Magenband zum Spektrum der Adipositaschirurgie, der chirurgischen Therapie des krankhaften Übergewichts. Der Magen (Ventriculus, Gaster), eine Erweiterung des Verdauungskanals gehört zum Verdauungstrakt (Magen-Darm-Trakt).

Suchworte:

LOGIN