Scharlach (Scarlatina), Infektionskrankheit mit Scharlachexanthem

Bildnummer: 1142

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Kind mit Scharlach (Scarlatina) durch Streptokokkeninfektion. Der Scharlach ist eine akute Infektionskrankheit. Diese Krankheit mit typischen Rötungen (Scharlachexanthem) wird durch das Gift (Toxin) der Bakterien verusacht. Streptokokken (Streptococcus) sind kokkenförmige (rundliche) Bakterien, die sich bevorzugt in Ketten anordnen. Bei einer Streptokokken-Infektion handelt es sich um eine Erkrankung ausgelöst durch ein Bakterium der Gattung der Streptokokken. Die Krankheit Scharlach beginnt nach einer Inkubationszeit von zwei bis vier Tagen mit Fieber, Schüttelfrost, Erbrechen sowie einer Rachenentzündung (Pharyngitis). Scharlach kann auch von Bauchschmerzen oder Kopfschmerzen begleitet sein. Der Rachen ist tiefrot und die Gaumenmandeln sind geschwollen (Scharlach-Angina), im weiteren Verlauf treten fleckige weißliche Beläge auf.

Suchworte:

LOGIN