Oberflächenanatomie mit Geschlechtsorgane von Mann und Frau

Bildnummer: 1897

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Oberflächenanatomie mit tastbare Strukturen bei Mann und Frau mit den äußeren Geschlechtsorganen (Organa genitalia, Genitalien. Äußere Geschlechtsmerkmale des Mannes sind der Penis (Glied) als Begattungsorgan und der Hodensack (Skrotum). Äußere Geschlechtsmerkmale der Frau sind die Vulva (Scham), sie verläuft vom Venushügel bis zum Perineum, und die Brüste (weibliche Brust, Mamma) mit den Brustwarzen. Die Oberflächenanatomie des Menschen befasst sich mit Strukturen der Körperoberfläche. Durch Inspektion und Palpation kann man die Lage oberflächlich gelegener Knochen, Muskeln, Sehnen, Gelenke (in Ruhe und in Bewegung) sowie den Verlauf von Arterien und Hautvenen bestimmen. Untersuchungen in der Oberflächenanatomie vermitteln räumliche Vorstellungen über die Lagebeziehungen von Organen zur Körperoberfläche, und schult den Blick für morphologische Strukturen beim Lebenden.

Suchworte:

LOGIN