Magen mit Magengeschwür, Magenulkus (Magenulckus, Ulcus ventriculi)

Bildnummer: 1182

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Magen mit Magenulkus, (Magenulcus, Ulcus ventriculi). Das Ulcus ventriculi ist ein Ulkus der Magenschleimhaut. Es stellt eine Form der gastroduodenalen Ulkuskrankheit dar, es wird in vier Zonen eingeteilt: Außenzone mit Fibrin, Granulozyten und Zellschutt, eosinophile Quellungsnekrose, Granulationsgewebe und zentrale Narbenzone. Die Lokalisation entspricht dem Befallsmuster der chronischen Gastritis. Es gibt verschiedene Formen einer chronischen Magenschleimhautentzündung: Typ A, eine Autoimmunerkrankung, Typ B durch Bakterien Helicobacter pylori) verursacht, und Typ C durch Reflux von Galle aus Zwölffingerdarm. Leichte Magengeschwüre können sich zu Krebserkrankungen weiterentwickeln. Der Magen (Ventriculus, Gaster) ist eine sackartige Erweiterung des Verdauungskanals. Er speichert und durchwirkt den Speisebrei durch rhythmische Kontraktionen (Peristaltik). Der Magensaft besteht aus eiweißverdauenden Enzymen, Salzsäure und Schleim. Die Magendrüsen (Glandula gastricae) befinden sich in den Schleimhautschichten und münden in die Magengrübchen.

Suchworte:

LOGIN