Histologie Drüsenläppchen (Lobuli), Milchgang mit DCIS und infiltrierendes duktales Karzinom

Bildnummer: 1762

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Darstellung Drüsenläppchen der Brustdrüse, Milchgänge mit DCIS und infiltriendes duktales Karzinom. Ein duktales Karzinom in situ (Ductal Carcinoma in Situ, DCIS) ist eine krankhafte Wucherung neoplastischer Zellen in den Milchgängen (Ductuli). Für Frauen sind Veränderungen in der Brust ein Anlass zur Beunruhigung. Bei vielen Befunden ist schnell klar, dass sie gutartig sind und das Brustkrebsrisiko nicht steigern. Gutartige Brusttumore (benigne Tumore der Mamma) haben keinen Krankheitswert. Um eine Bösartigkeit auszuschließen, sollten Knoten mikroskopisch untersucht werden. Als Mammatumoren werden gutartige und bösartige Tumoren der Brustdrüse des Menschen bezeichnet. Duktale in situ Karzinome sind manchmal tastbar, doch in den meisten Fällen können sie erst durch Mammographie entdeckt werden. Ein duktales Karzinom kann, weil es mit bloßem Auge nicht sichtbar ist, neben der Mammographie nur durch Histologie diagnostiziert werden.

Suchworte:

LOGIN