Augenhöhle mit Augapfel, Tränendrüse und äußere Augenmuskeln

Bildnummer: 7446

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Der vordere Teil der Augenhöhle (Orbita) wird fast vollständig vom Augapfel (Bulbus oculi) ausgefüllt (im Bild mit Tränendrüse). In seiner äußeren Wand (Tunica fibrosa bulbi) enden die Sehnen der äußeren Augenmuskeln, die für die Bewegung des Auges zuständig sind: Musculus rectus superior, Musculus rectus lateralis, Musculus rectus inferior, Musculus rectus medialis, Musculus obliquus superior und Musculus obliquus inferior. Diese können den Augapfel in alle Richtungen des Raumes bewegen und so das Sehorgan in die entsprechende Blickrichtung bringen. Die äußeren Augenmuskeln entspringen von einer Bindegewebsmanschette in der hinteren Augenhöhle nahe dem Canalis opticus. Als Hauptnerv gilt der N. oculomotorius (Hirnnerv). Alle diese Hirnnerven verlaufen durch die obere Augenhöhlenspalte (Fissura orbitalis superior) in die Orbita und werden begleitet vom sensiblen Augennerv (N. ophthalmicus).

Suchworte:

LOGIN