Therapie Tumor durch Angiogenesehemmer, Verhinderung Bildung Blutgefäße

Bildnummer: 8942

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Tumor-Therapie mit Angiogenesehemmer, (Angiogenese-Inhibitor). Als Angiogenesehemmer werden Arzneistoffe mit unterschiedlichem Wirkmechanismus bezeichnet, deren Gemeinsamkeit es ist, die Bildung neuer Blutgefäße (Angiogenese) zu unterdrücken und dadurch das Tumorwachstum zu hemmen. Als Krebs (Krebsgeschwulst, Malignom) bezeichnet man einen malignen (bösartigen) Tumor, eine Neoplasie (bösartige Gewebeneubildung). Aus normalen Körperzellen gehen durch Änderung des Genoms (mehrfache Mutationen) entartete Zellen mit der Fähigkeit des autonomen (unkontrollierten) und progressiven Wachstums hervor.

Suchworte:

LOGIN