Notfallmedizin, Herz mit präduktale Aortenisthmusstenose

Bildnummer: 1874

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Präduktale Stenose der Aorta am Herzen eines Kindes. Die Aortenisthmusstenose (ISTA, Coarctatio aortae) ist eine eine Gefäßfehlbildung, die alleinstehend, aber auch in Verbindung mit angeborenen Herzfehlern vorkommt, eine Fehlbildung im Lumeneinengung der Aorta im Bereich des Isthmus aortae. Eine Verengung (Stenose) am Übergang des Aortenbogens zur Aorta descendens im Mündungsbereich des fetalen Ductus arteriosus Botalli (Ductus Botalli). Es besteht eine Stenose der Körperschlagader. Der Isthmus der Körperschlagader bezeichnet den Abschnitt kurz nach Abgang der linken Armarterie aus der bogenförmig verlaufenden Aorta. In den meisten Fällen liegt die Isthmusstenose vor der Einmündung des Ductus arteriosus, der Gefäßverbindung zwischen Lungenschlagader und Aorta beim ungeborenen Kind, in die Körperschlagader (präduktale Aortenisthmusstenose). Seltener befindet sich die Isthmusstenose hinter der Einmündung des Ductus in die Körperschlagader (postduktale Aortenisthmusstenose).

Suchworte:

LOGIN