Notfallmedizin, gestörten Diffusion durch verkleinerte alveoläre Oberfläche der Alveolen

Bildnummer: 1549

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Darstellung der gestörten Diffusion. Es handelt sich um einen gestörten Gasaustausch zwischen Alveolen und Blut, deren Ursachen sind im wesentlichen pathologisch verminderte Austauschflächen durch verkleinerte alveoläre Oberfläche (Atelektasen, Zustand nach Lungenteilresektion, Fremdkörper, Tumorstenosen und -verschluss, Entzündungen, narbige Schrumpfung, chronische Obstruktion, Emphysem), verringerte Kontaktzeit und Zunahme des Diffusionswiderstandes. Die Luftwege, die Bronchien, verzweigen sich in der Lunge (Pulmo) zu einem ganz feinen Netz, den Bronchiolen, an deren Ende die Lungenbläschen sitzen. Lungenbläschen sind die kleinsten Verästelungen unserer Atemwege. In den Alveolen (Lungenbläschen), die strukturellen Elemente der Lunge, findet der Austausch der Atemgase zwischen den ausgefüllten Hohlräumen und dem Blut in den Lungenkapillaren statt.

Suchworte:

LOGIN