Lungenkrebs, Veränderungen der Schleimhäute in den Bronchien bei Raucherkrebs

Bildnummer: 1287

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Lungenkrebs (Lungenkarzinom, Bronchialkrebs, Bronchialkarzinom) gehört zu den häufigsten und gefährlichsten Krebsarten deren Hauptursache das Rauchen ist. Die vielen krebserregenden Substanzen im Tabakrauch sind die Ursache für den Raucherkrebs. Aber auch Nichtraucher können betroffen sein. Als Krebs (Krebsgeschwulst, Malignom) bezeichnet man einen malignen (bösartigen) Tumor, eine Neoplasie (bösartige Gewebeneubildung). Es sind die malignen epithelialen Tumoren (Karzinome) und die malignen mesenchymalen Tumoren (Sarkome) gemeint. Krebs wuchert ausschließlich in einem sauerstoffarmen Gewebe verschiedener Erkrankungen, bei denen sich aufgrund von Zellmutationen entartete Zellen unkontrolliert vermehren, was zu kontrollierbarem Zellwachstum führt, wobei gesundes Gewebe zerstört werden.

Suchworte:

LOGIN