Leber mit Leberkrebs, bösartige Geschwulst Leberzellkrebs hepatozelluläres Karzinom

Bildnummer: 1131

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Schnitt durch eine Leber (Hepar) mit einem Karzinom, eine bösartige Geschwulst; Leberzellkrebs (hepatozelluläres Karzinom, primäres Leberzellkarzinom, hepatocelluläres Carcinom, HCC), eine bösartige Erkrankung der Leberzellen (Hepatozyten). Schnitt durch eine Leber, Darstellung der Gallenblase (Vesica biliaris, Vesica fellea) mit Gallengang (Ductus cysticus), angeschnittene Pfortader (Vena portae) und Leberarterie (Arteria hepatica propria) im Lebergewebe. Das hepatozelluläre Karzinom führt in der Regel erst spät zu Symptomen, wobei zuerst unspezifische Allgemeinsymptome wie Übelkeit, Erbrechen und Appetitlosigkeit auftreten können. Das hepatozelluläre Karzinom wird bei klinischem Verdacht durch labormedizinische Parameter und Bildgebung diagnostiziert.

Suchworte:

LOGIN