Langerhans-Insel, Inselzellen im Pankreas (Bauchspeicheldrüse)

Bildnummer: 1222

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Gewebeschnitt der Langerhans-Inselzellen der menschlichen Bauchspeicheldrüse (Pankreas) mit den insulinproduzierenden Beta-Zellen. Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) ist der Sammelbegriff für Stoffwechselstörungen, deren Befund eine Überzuckerung des Blutes (Hyperglykämie) ist – chronische Erhöhung des Blutzuckers (Blutglukose). Die Krankheit wird durch die verminderte Insulinproduktion der Bauchspeicheldrüse oder durch die eingeschränkte Fähigkeit des Körpers, sich das Insulin nutzbar zu machen, verursacht. Der Diabetes mellitus kann in verschiedenen Formen auftreten: Insulinabhängiger Diabetes (Typ-1-Diabetes) tritt vor allem schon bei Kindern und Jugendlichen auf. Die Zuckerkrankheit ist auf das Fehlen der Beta-Zellen in der Bauchspeicheldrüse zurückzuführen. Der Typ-2-Diabetes unterscheidet sich wesentlich vom Typ-1-Diabetes, so ist beim Typ-2-Diabetes zu viel Insulin im Blutkreislauf. Die Bauchspeicheldrüse produziert mit der Zeit immer mehr Insulin, weil die Zellen kaum noch auf das Insulin ansprechen. Sie werden resistent.

Suchworte:

LOGIN