Krebs, Laserinduzierte Thermotherapie bei Tumor, Erhitzen von Tumorgewebe

Bildnummer: 1170

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Schematisch Darstellung laserinduzierte Thermotherapie (LITT). Die Laser-induzierte Thermotherapie ist ein minimal invasives Therapieverfahren, ein schonendes mikrotherapeutisches Verfahren (Mikrotherapie) zur lokalen Behandlung bösartiger Lebertumoren. Mittels Laser-Applikator, der im Gewebe platzierten ist, wird Laserlicht über Glasfaser auf das Tumorgewebe übertragen. Die Tumorzellen werden durch Erhitzung des Gewebes zerstört. Das minimal invasive Verfahren findet Anwendung bei Lebermetastasen und zur Krebsbekämpfung von Weichteiltumore wie Lymphknotenmetastasen, Brustkrebsmetastasen, Metastasen im Dickdarm oder in anderen anatomischen Strukturen hinter dem Bauchfell.

Suchworte:

LOGIN