Histologie Muskeln, Muskelzellen und Muskelgewebe

Bildnummer: 1263

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Als Muskeln bezeichnet man die kontraktilen Organe des menschlichen Körpers, die aus Muskelgewebe aufgebaut sind, und deren Aufgabe darin besteht, Teile des Körpers aktiv zu bewegen. Das einem Muskel zugrundeliegende Gewebe ist das Muskelgewebe, welches aus charakteristischen Muskelzellen besteht. Beim Skelettmuskel werden die Muskelzellen als Muskelfasern bezeichnet. Das Muskelgewebe besteht aus verschiedenen Grundgewebearten: Die quergestreifte Muskulatur, die Bewegungsmuskulatur die für die Motorik des Körpers verantwortlich ist (Skelettmuskulatur, Herzmuskulatur); die glatte Muskulatur ohne Querstreifung, die vom vegetativen Nervensystem innerviert und gesteuert wird (Darmmuskulatur, Gefäßmuskulatur). Die Muskulatur besteht aus verschiedenen Eiweißbausteinen, aus Troponin, Actin, Myosin und Tropomyosin.

Suchworte:

LOGIN