Histologie Epithelgewebe, mehrschichtige Epithelien mit Epithelzellen

Bildnummer: 1967

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Histologie 3D-Schnitt mehrschichtiges Epithelgewebe, bestehend aus dicht aneinanderliegenden Zellen, welche untereinander durch interzelluläre Verbindugen verknüpft sind. Epithel ist eine Sammelbezeichnung für Deckgewebe und Drüsengewebe. Eine Basalmembran trennt den Zellverbund vom Bindegewebe, die Epithelien bilden eine Grenzschicht zwischen verschiedenen Umgebungen und enthalten keine Blutgefäße. Man unterscheidet zwischen Oberflächenepithelien und Drüsenepithelien. Das Epithel erfüllt zwei Schutzfunktionen: der rein mechanische Schutz durch die mehrschichtigen Epithelien und zum Abdichten der inneren Körperöffnungen. Entscheidend für die Abdichtung sind die Tight junctions, welche in Epithelzellen vermehrt vorhanden sind. Das Epithel ist neben Muskelgewebe, Nervengewebe und Bindegewebe eine der vier Grundgewebearten.

Suchworte:

LOGIN