Borreliose (Lyme-Krankheit), Borrelien-Infektion durch Zeckenbiss

Bildnummer: 1127

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Als Borreliose (Lyme-Borreliose, Lyme-Krankheit, Lyme-Disease) bezeichnet man eine Infektionskrankheit, die durch Borrelien (Bakterien), z.B. das Bakterium Borrelia burgdorferi, verursacht wird. Die Illustration zeigt wie eine infizierte Zecke (gemeiner Holzbock) den Erreger in die Blutbahn einbringt und Borrelien sich dort verbreiten. Die Zecken (Ixodida) ist ein Spinnentier und gehört Ordnung zu den Milben (Acari). Diese Parasiten sind bedeutende Krankheitsüberträger und übertragen aufgrund ihrer Lebensweise häufig Krankheitserreger zwischen den Wirten, ohne jedoch selbst zu erkranken. Bei Betroffenen tritt meistens nur das erste Stadium der Borreliose, die typische Hautrötung auf. Eine Antibiotika-Therapie im frühen Stadium verspricht am meisten Erfolg und verhindert spätere Komplikationen.

Suchworte:

LOGIN