Anatomie Herz, Herzinfarkt durch Arteriosklerose in Koronararterie

Bildnummer: 1215

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Darstellung Vorderwandinfarkt (VWI) des Herzens. Der Myokardinfarkt (Herzinfarkt, Herzmuskelinfarkt, Herzschlag, Herzanfall, Herzattacke, AMI, acute myocardial infarction) ist ein lebensbedrohliches Ereignis aufgrund einer lokalen Durchblutungsstörung infolge einer Erkrankung des Herzens. Meistens liegt dem Herzinfarkt eine chronische Entzündung in der Wand der Koronararterien, eine Artheriosklerose zugrunde. Das menschliche Herz, ein etwa faustgroßes muskuläres Hohlorgan, ist das zentrale Organ des Blutkreislaufs. Es liegt zwischen den beiden Lungenflügeln im Mediastinum hinter dem Brustbein (Sternum) und befindet sich im Herzbeutel (Pericardium). Der größte Teil der kardialen Masse wird durch die Herzmuskulatur (Myokard) gebildet, die zum Lumen hin mit Endokard ausgekleidet und nach außen hin vom Epikard bedeckt ist. Zusammen mit den Blutgefäßen bildet das Herz das Herz-Kreislaufsystem und pumpt mit rhythmischen Kontraktionen das Blut durch den Körper.

Suchworte:

LOGIN