Anatomie Auge (Oculus), Hornhaut (Cornea, Kornea) mit Tränenfilm

Bildnummer: 1971

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Medianschnitt durch Hornhaut, Regenbogenhaut und Linse eines Augapfels (Bulbus oculi).
Die Hornhaut (Cornea, Kornea) ist der glasklare gewölbte vordere Teil der äußeren Augenhaut, der äußere Abschluss des Auges. Eine klare und mit Tränenflüssigkeit benetzte Cornea ist Voraussetzung für scharfes Sehen, da sie als Fenster des Augapfels den Hauptanteil der Lichtbrechung zur Bildfokussierung übernimmt, und weil sich hinter der Cornea Kammerwasser befindet. Die Hornhaut besteht aus mehreren Schichten: Außen die Lipidschicht, mittig die wässrige Schicht mit Tränenfilm (Fettschicht, mittlere wässrige Schicht, Schleimschicht), und innen die breitere Muzinschicht. Anatomisch folgt der Hornhaut die vordere Augenkammer (Camera anterior bulbi) bis zur Pupille (Pupilla) und Regenbogenhaut (Iris). Danach folgt die hintere Augenkammer (Camera posterior bulbi) mit der Linse (Lens). Die Linse wird gehalten durch Zonulafasern (Fibrae zonulares), welche mit dem Zillarkörper (Corpus cillare) verbunden sind.

Suchworte:

LOGIN