Zytologie, Gap junctions (Nexus, Maculae communicantes)

Bildnummer: 1829

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Gap junctions (Nexus, Maculae communicantes) sind kanalbildende Proteinkomplexe, welche die zytoplasmatischen Kompartimente (Abgrenzung biochemischer Prozesse durch intrazelluläre Membranen) benachbarter Zellen direkt miteinander verbinden. Eine Gap Junction wird dabei aus von jeder Zelle stammenden Halbkanälen (Hemichannels, Connexone) gebildet. Die jeweiligen Halbkanäle durchqueren die Zellmembran der Zellen und verbinden sich im Interzellularraum mit den Halbkanälen der benachbarten Zelle. In die Membranen der benachbarten Zellen sind in regelmäßiger Anordnung genau gegenüberliegend integrierte Proteine mit feinen Kanälchen (Tunnelproteine) vorhanden, die einen Austausch von Ionen und kleinen Molekülen zwischen den Zellen ermöglichen.

Suchworte:

LOGIN