Zervixkarzinom des Gebärmutterhalses (Zervix) durch Human Papilloma Viren (HPV)

Bildnummer: 1381

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Illustration einer Veränderung im Bereich des Uterushalses (Zervix). Diese ist häufig bösartig und wird auch als Uteruskrebs, Gebärmutterkrebs bezeichnet. Das Zervixkarzinom Carcinoma cervicis uteri, Kollumkarzinom, Gebärmutterhalskrebs) ist ein maligner Tumor des Gebärmutterhalses (Cervix uteri). Eine Infektion mit bestimmten Typen des humanen Papillomvirus (Humaner-Papillome-Virus, HPV Typ 16 und 18) ist Voraussetzung zur Entstehung dieser Erkrankung. Das Zervixkarzinom verursacht zunächst keine Schmerzen, es treten nur gelegentlich leichte Schmierblutungen auf. Erst wenn der Tumor größer wird und mit Geschwürbildung zerfällt, kommt es zu fleischwasserfarbigem, süßlich riechendem Ausfluss.

Suchworte:

LOGIN