Zellbiologie, mRNA und Ribosom mit t-RNA sowie Kette mit Aminosäure

Bildnummer: 1152

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Schematische Darstellung mRNA (Boten-RNA), ein RNA-Transkript eines zu einem Gen gehörigen Teilabschnitts der DNA mit Ribosom. Die m-RNA wird bei der Transkription von dem Enzym RNA-Polymerase synthetisiert. Ribosomen (Palade-Körnchen, Palade-Granulum) – mit t-RNA in Grafik – sind kleine, aus Proteinen und rRNA bestehende zelluläre Partikel, die die Proteinbiosynthese der Zellen katalysieren. Ribosomen sind makromolekulare Komplexe aus Proteinen und Ribonukleinsäuren (RNA). Die Ribonukleinsäure tRNA kommt im Cytoplasma, im Zellkern und in Plastiden vor. tRNAs werden abhängig von ihrer Sequenz unter ATP-Verbrauch von der Aminoacyl-tRNA-Synthetase spezifisch mit der zugehörigen Aminosäure beladen, sie transportieren die Aminosäuren zum Ribosom, wo die Übersetzung der mRNA in Polypeptide ermöglicht wird. Der Begriff Aminosäuren wird häufig als Synonym für die proteinogenen Aminosäuren verwendet, diese Alpha-Aminosäuren sind die Bausteine der Proteine. Ribosomen, die kleinen aus Proteinen und rRNA bestehende Zellpartikel, sind die Eiweißfabriken der Zellen.

Suchworte:

LOGIN