Zahnentwicklung, Gegenüberstellung Zahnreihen Erwachsener und Kind

Bildnummer: 10214

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Obere Zahnreihe (vollständig) und Gaumen (Ansicht von unten) eines Erwachsenen (oben) und eines Kindes (unten) im Vergleich. Aus Platzgründen entsteht bei Kleinkindern zunächst ein Milchgebiss, das mit wachsender Kiefergröße durch das bleibende Gebiss ersetzt wird. Milchzähne haben, wie die bleibenden Zähne auch, Zahnwurzeln. Die ersten Schneidezähne brechen beim Säugling nach einem halben Jahr hervor, nach zwei Jahren ist das Milchgebiss vollständig. Es treten beim menschlichen Gebiss zwei Zahngenerationen mit einem einmaligen Wechsel auf: Die Zähne vor dem Zahnwechsel (ab ca. 5. Lebensjahr) sind die 20 Milchzähne (Dentes decidui), ihnen folgen später 32 bleibende oder permanente Zähne (Dentes permanentes). Schneidezähne und Eckzähne bilden die Frontzähne, Vormahl- und Mahlzähne die Seitenzähne (Backenzähne). Den Zahn (Dens) unterteilt man in die Zahnkrone (Corona), die in der Mundhöhle sichtbar ist, in den Zahnhals (Collum oder Cervix), an dem das Zahnfleisch (Gingiva) ansetzt, sowie in die Zahnwurzel (Radix), die in den Zahnfächern (Alveoli dentales) des zahntragenden Teiles von Ober- und Unterkiefer (Maxilla et Mandibula) liegt.

Suchworte:

LOGIN