Zahn mit Parodontitis, Infektion Zahnhalteapparat, Parodontose Zahnfleisch und Knochen

Bildnummer: 1655

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Parodontitis – Erkrankung Zahnhalteapparat vom Zahn. Bei der Parodontitis (Parodontose) handelt es sich um eine bakteriell bedingte Entzündung, die sich in einer weitgehend irreversiblen Zerstörung des Zahnhalteapparates (Parodontium) zeigt. Man unterscheidet von der Wurzelspitze ausgehende (apikale) Parodontitis und vom Zahnfleischsaum ausgehende (marginale) Parodontitis. Ursächlich für eine apikale Parodontits ist meistens eine bakterielle Infektion der Zahnpulpa (Pulpitis), oder eine mechanische Zahnverletzung. Als Vorstufe der Parodontitis führen in auf den Zähnen befindliche Bakterien zu einer Entzündung des Zahnfleischs (Gingivitis). Zwischen Zahn und Gingiva entstehen Zahnfleischtaschen. Der Zahnhalteapparat wird durch Bakterien angreifbar, z.B. Wurzelhaut, Gewebe der Zahnwurzel, Zahnzement und Alvelolarknochen. Bei längerem Verlauf kommt es zu einem Abbau des Zahnhalteapparats mit Lockerung der Zähne bis zum Zahnausfall.

Suchworte:

LOGIN