Windpocken, Infektion mit Varizella-Zoster-Virus (VZV) bei Kinder

Bildnummer: 8334

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Die Windpocken (Varizella, Varizellen) sind eine durch Tröpfcheninfektion übertragene Erkrankung, die durch das Varizella-Zoster-Virus ausgelöst wird. Windpocken sind weltweit verbreitet. Der Erreger, das Varizella-Zoster-Virus (VZV)oder Humanes Herpesvirus 3 (HHV-3) bezeichnet wird, ein doppelsträngiges DNA-Virus (dsDNA) gehört zu den Herpesviren. Die hoch ansteckenden Viren werden über direkten Kontakt mit den Varizellen- oder Zosterbläschen übertragen. Die Tröpfcheninfektion (direktes Einatmen von Ausatmungströpfchen, Exspirationströpfchen) ist ein bis zwei Tage vor Ausbruch des Exanthems möglich. Windpocken gehören zu den häufigsten Infektionskrankheiten im Kindesalter, sie hinterlassen eine lebenslange Immunität.

Suchworte:

LOGIN