Varikose (Varikosis), Bildung von Krampfadern (Varizen)

Bildnummer: 1248

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Darstellung Blutfluss durch Venen mit Venenklappen. Erkrankungen der Blutgefäße: Krampfadern (Varikose, Varikosis, Varizen). Krampfadern sind erweiterte, oberflächliche und oft geschlängelte Venen. Betroffen sind die oberflächlichen Venen der Beine inklusive deren Hauptstämmen, der Vena saphena magna und Vena saphena parva. Die Ursache der idiopathischen Varikose liegt in einer angeborenen Venenwandschwäche bzw. Bindegewebsschwäche. Das Blut wird durch die Muskelpumpe gegen die Schwerkraft zum Herzen transportiert. Bei Bewegung verkürzen sich die Beinmuskeln und pumpen das Blut in Richtung Herz. Ein Rückfluss wird durch Venenklappen verhindert. Venenschäden kommen sehr häufig vor, Fraeun sind häufiger betroffen. Kranpfadern sind ein optisches Problem, doch medizinisch gesehen meistens harmlos. Betroffene haben keine oder nur leichte gesundheitliche Beschwerden. Durch die Haut schimmernde blaue Adern, die Besenreiser, müssen nicht behandelt werden. Bei Besenreiser (Unterform der Varikose) handelt es sich um kleine, direkt in der Oberhaut liegende, sichtbare netz- oder fächerförmige Venen.

Suchworte:

LOGIN