Substantia nigra im Mesencephalon, Mittelhirn mit Hirnstamm und schwarze Substanz (rot)

Bildnummer: 1378

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Längsschnitt durch den Kopf mit roter Markierung der Substantia nigra. Als Substantia nigra (schwarze Substanz) bezeichnet man einen Kernkomplex im Bereich des Mesencephalon (Mittelhirn), der durch einen hohen intrazellulären Gehalt an Eisen und Melanin dunkel gefärbt erscheint. Sie befindet sich dorsal am Hinschenkel. Zur Substantia nigra verlaufen zuführende Nervenfasern (Afferenzen) vom Motorcortex und vom prämotorischen Kortex. Die Substantia nigra ist ins extrapyramidalmotorischen System eingegliedert und steht mit Cortex, Striatum, Nucleus subthalamicus, Thalamus und anderen Hirnstrukturen in Verbindung. Der Kopf (Caput) ist der Körperabschnitt des Menschen der u.a. das Gehirn beinhaltet. Vom Großhirn (Telencephalon) sind es die Stirn-, Scheitel- und Hinterhauptslappen mit ihren Windungen (Gyri) und Furchen (Sulci). Darunter folgen der Balken (Corpus callosum), das Gewölbe (Fornix) und das die Vorderhörner der Seitenventrikel trennende Septum pellucidum. Vom Zwischenhirn (Diencephalon) ist als großes Kerngebiet der Thalamus sichtbar. Das Rautenhirn (Rhombencephalon) besteht ventral aus der Brücke (Pons) und dem verlängerten Mark (Medulla oblongata) sowie dem dorsal gelegenen Kleinhirn (Cerebellum).

Suchworte:

LOGIN