Sagittalschnitt durch den Kopf mit Regio olfactoria und Riechzellen

Bildnummer: 7086

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Sagittalschnitt durch den Kopf nahe der Medianebene. Dabei wird die Nasenhöhle sichtbar, die durch Conchae (Muscheln) und Gänge unterteilt ist, mit der Regio olfactoria (rot), wo die Riechzellen sitzen, sowie der erste Teil der Riechbahn. Riechzellen sind bipolare, mit kleinen Härchen (Zilien) besetzte Rezeptoren, die das erste Neuron, also die erste Station der Riechbahn darstellen. Dieser erste Teil der Riechbahn endet im sog. Riechkolben (Bulbus olfactorius) im Frontallappen des Großhirns. Riechzellen sind Bestandteil des Riechepithels, das aus Riechzellen, Stützellen und Ersatzzellen besteht. Im Gegensatz zu den Sinneszellen auf der Zunge sind Riechzellen zur Rezeption vieler hundert Geruchsqualitäten befähigt. In Hervorhebung: Zilien (Härchen) die über Dendriten mit den Nervenzellkörpern verbunden sind. Diese leiten die Informationen über Axone zum Bulbus olfactorius.

Suchworte:

LOGIN