Regenerative Medizin, Gefäßbildung durch Stammzellen auf Vascular scaffold

Bildnummer: 1427

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Wissenschaftler gingen bisher davon aus, dass sich neue menschliche Blutgefäße nur während der Angiogenese durch Sprossungen aus bereits bestehenden Gefäßen entwickeln. Dass auch Stammzellen aus dem Knochenmark zur Neubildung von Blutadern beitragen, wurde 1997 entdeckt. Injizierte Stammzellen können neue Gefäße entstehen lassen. Stammzellen sind in der Lage, die Bildung neuer kleiner Blutgefäße anzuregen, so dass u.a. fortgeschrittene periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) mit Hilfe der regenerativen Medizin behandelt werden können. Wenn Diabetikern eine Amputation droht, dann kann eine Behandlung mit körpereigenen Stammzellen helfen.

Suchworte:

LOGIN