Prostaglandin, Hormon bei Schmerz, Blutgerinnung, Entzündungen

Bildnummer: 1173

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Prostaglandin ist ein aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren gebildetes Gewebshormon, eine Unterklasse der Eikosanoide. Die Prostaglandinsynthese und der Fettstoffwechsel sind eng miteinander verbunden. Prostaglandine kommen mit unterschiedlicher Zusammensetzung und Funktion überall im Organismus vor, besonders reich sind sie im Sperma vertreten. Sie spielen eine wichtige Rolle bei Entzündungsprozessen, bei der lokalen Schmerzvermittlung sowie als Mediatoren der Wirkung von Hormonen, aber auch bei der Entstehung von Fieber bei Entzündungsprozessen. In der Pharmaforschung liegt das Hauptaugenmerk auf den Prostaglandinen aus der Arachidonsäure, da diese für Schmerz, Blutgerinnung, Entzündungen und vieles andere verantwortlich sind.

Suchworte:

LOGIN