Physiologie Verknüpfung Nerven der Haut und Eingeweide bei Schmerz

Bildnummer: 1797

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Verknüpfung von Nerven der Haut und Eingeweide, Leitung der Informationen zum Gehirn in den Thalamus. Das Rückenmark enthält aufsteigende und absteigende Nervenbahnen. Ausgehend von Sinnesrezeptoren gelangen die aufsteigenden Nervenstränge zum Reflexzentrum des Rückenmarks und weiter zum Gehirn. Vom Gehirn gelangen absteigende Bahnen nach Umschaltung auf motorische Zellen zur Skelettmuskulatur und glatten Muskulatur. Die Bahnen für Temperaturempfindung und Schmerzempfindung kreuzen nach Eintritt ins Rückenmark, was bei Verletzungen des Rückenmarks zu Ausfällen wie Halbseitenlähmung führt. Verknüpfungen von Schmerzbahnen ergeben Hinweise auf Entzündungen oder Versorgungsstörungen innerer Organe, wenn gleichzeitig in bestimmten Hautgebieten (Headsche Zonen) Schmerzempfindungen auftreten.

Suchworte:

LOGIN