Notfallmedizin, Dickdarm mit kongenitalen Megakolon (Megacolon congenitum), Morbus Hirschsprung

Bildnummer: 1685

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Darstellung eines kongenitalen Megakolon (Megacolon congenitum, angeborenes Megakolon, aganglionotisches Megakolon, Hirschsprung-Krankheit, Morbus Hirschsprung), eine Erkrankung des Dickdarms durch eine angeborene Veränderung der neuronalen Strukturen des Darmwandplexus. Durch segmentales Fehlen von Ganglienzellen des Plexus myentericus (Aganglionose) kommt es zur spastischen Verengung des betroffenen Darmabschnittes. Die Ringmuskulatur wird übererregt und zieht sich zusammen, so dass das betroffene Darmsegment – meist das Rektum – eingeengt wird. Dadurch entsteht eine Obstruktion (Verschließung) des Darmes, die Darmentleerung wird beeinträchtigt und es entsteht eine schwere Verstopfung.

Suchworte:

LOGIN