Medikamentöse Therapie bei Lebertumor, Freisetzung Wirkstoff im Magen-Darm-Trakt

Bildnummer: 1533

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Übersichtsbild Mensch, Lage der Leber (Hepar) mit oberflächlichem Lebertumor im rechten Leberlappen (Lobus hepatis dexter); medikamentöse Therapie, Wirkstoff im Magen-Darm-Trakt. Beim Leberkrebs handelt es sich um bösartige (maligne) Tumore der Leber. Man unterscheidet zwischen dem Leberzellkarzinom (hepatozelluläres Karzinom, HCC) und dem Gallengangskarzinom (cholangiozelluläres Karzinom, CCC). Die Behandlung einer Leberkrebs-Erkrankung richtet sich nach dem Stadium des Tumors, sowie nach dessen Größe und Lage. Neben der Chemotherapie gibt es die Möglichkeit der medikamentösen Therapie, die in den Stoffwechsel des Tumors eingreift und diesen gezielt bekämpft. Der Wirkstoff in Form von Tabletten kommt zum Einsatz, wenn der Leberkrebs nicht operabel ist.

Suchworte:

LOGIN