Medical Art Gehirn, Symbolik Seneszenz (Alterungsprozess)

Bildnummer: 1423

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Organe altern, wenn ihre Zellen vergreisen. Das passiert, wenn sich eine Durchschnittszelle rund 25 bis 50 Mal geteilt hat, danach diese in eine Art natürlichen Ruhestand versetzt wird: die zelluläre Seneszenz. Seneszenz (genetisch gesteuerter und energieabhängiger Alterungsprozess) bezeichnet man das biologische Phänomen, dass die meisten Zellen nach einer bestimmten Zahl von Zellteilungen (Mitosen) ihr Wachstum einstellen. Schutzmechanismus des vielzelligen Organismus verhindert, dass sich genetische Fehler und ihre Folgen anhäufen. Wenn Schäden im Erbgut zunehmen und die Ausbesserungsarbeiten der Zelle überfordert sind, legen teilungsaktive Zellen den üblichen Zellzyklus lahm und gehen in die Seneszenz über, so auch Hirnneuronen.

Suchworte:

LOGIN