Lebervergiftung durch Ammoniak-Bildung in der Leberzelle (Hepatozyt) der Leber

Bildnummer: 1852

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Leberzellen-Grafik mit Mitochondrium (vergrößert). In den Leberzellen findet der Proteinabbau statt, es entsteht Ammoniak. Ammoniak ist hochtoxisch und muss durch den Körper mittels Harnstoffzyklus neutralisiert werden. Dieser Vorgang findet in den Kraftwerken der Zelle , den Mitochondrien, in den Leberzellen statt. Durch Leberschwäche verstärkte Ammoniak-Bildung, die Ablagerung der NH3-Moleküle führt zur Lebervergiftung bis hin zum Leberversagen. Ammoniakvergiftungen werden durch Gabe von Aminosäuren therapiert.

Suchworte:

LOGIN