Influenza-Virus, Virus Membran mit Neuraminidase

Bildnummer: 1874

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Virus Membran mit Neuraminidase. Die Neuraminidase ist ein Enzym des Influenzavirus, das maßgeblich für die Pathogenität des Virus ist. Die Neuraminidase befindet sich auf der äußeren Hülle (Membran) des Influenzavirus. Bei Infektion eines Organismus werden durch die Neuraminidase Glykoproteine auf der Oberfläche der Wirtszellen und Viren gespalten. Dadurch die wird die Abwehrlage des infizierten Organismus, wie das respiratorisches Epithel, beeinträchtigt.
Neuraminidase-Hemmer bzw. Hemmstoffe der Neuraminidase sind virustatisch wirkende Medikamente, die jenes Oberflächenprotein hemmen. Die Hemmstoffe blockieren das virale Enzym, so dass sich die Viren nur schwer von ihrer Wirtszelle abkoppeln und an der Zellhülle kleben bleiben.

Suchworte:

LOGIN