Hautnerven und Dermatome der Haut, Head-Zonen, Schmerzzonen der Organe

Bildnummer: 1726

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Männlicher Körper mit farblich gekennzeichneten Head-Zonen (Headsche Zonen). Durch die Zuordnung der inneren Organe zu bestimmten Spinalnerven, die sich aus der Einleitung ihrer sensiblen Fasern ergibt, und durch die Lage der autonomen Efferenz zu inneren Organen in den Segmenten des Seitenhornes, ergeben sich morphologische Beziehungen der inneren Organe zu den segmentalen Hautzonen (Dermatome) des Rumpfes und der Extremitäten. Das Organ überträgt Schadensmeldungen (nozizetive Reize) in bestimmte Projektionsfelder der Haut – Hautareale, Head-Zonen (Head’sche Zonen). Diese Zonen sind Schmerzprojektionsstellen, die auf Erkrankung eines bestimmten, dieser Zone zugewiesenen, inneren Organs hinweisen, was zu Schmerzen im Hautgebiet führt. So kann auch eine Wärmeanwendung der entsprechenden Hautzone z.B. Eingeweidekrämpfe lindern.

Suchworte:

LOGIN