H5N1 oder H5N8 Virus mit DNA, Auslöser der Vogelgrippe Geflügelpest durch Virusinfektion

Bildnummer: 1149

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

H5N1-Virus oder H5N8-Virus mit DNA, Desoxyribonukleinsäure (DNS); Virusgrippe wie Vogelgrippe oder Geflügelpest, eine durch Viren aus den Gattungen H5N1 oder H5N8 ausgelöste Viruserkrankung (Virusinfektion) der Vögel. Die Geflügelpest oder aviäre Influenza, als hochpathogene Influenza-Virus-Infektion (HPAI, Highly Pathogenic Avian Influenza) bezeichnet, ist eine anzeigepflichtige Tierseuche, von der Hühner, Puten, Gänse, Enten, wildlebende Wasservögel und andere Vögel betroffen sein können. Bei einer Infektion mit den aggressiveren Virusstämmen führt die Erkrankung meist zum Tod der infizierten Vögel. Eine besonders gefährliche und aggressive Variante der Geflügelpest entsteht durch den H5N8-Virus.

Suchworte:

LOGIN