Gewürzpflanze und Heilpflanze Origanum majorana, Majoran, Gartenmajoran oder Kuttelkraut

Bildnummer: 1387

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Majoran (Origanum majorana, Badkraut, Bratenkräutel, Gartenmajoran, Kuttelkraut, Meiran, Mairalkraut, Mussärol) ist eine Pflanzenart, die zur Familie der Lippenblütler (Lamiaceae) gehört. Majoran wird vorwiegend als Gewürz in der deftigen Küche verwendet, es hilft schweren Speisen zu verdauen. Neben ätherischem Öl enthält die Pflanze Flavonoide, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Glykoside und Ascorbinsäure. Majoran befreit die Atmung bei Husten und lindert Erkältungen. Man kann ihn bei Kopfschmerzen und Migräne sowie bei Schlaflosigkeit einsetzen. Äußerlich wird Majoran gegen Wunden, Juckreiz, rheumatischen Schmerzen und Krampfadern angewandt.
Gewürzpflanzen (Würzkräuter, Küchenkräuter) sind Pflanzen, deren Bestandteile aufgrund ihrer aromatischen Gehaltsstoffe eine Verwendung in der Küche oder der Lebensmittelindustrie finden. Es handelt sich auch oft um Heilpflanzen (Arzneipflanzen, Heilkräuter), die in der Pflanzenheilkunde wegen ihres Gehalts an Wirkstoffen zu Heilzwecken oder zur Linderung von Krankheiten verwendet werden können.

Suchworte:

LOGIN