Fingernagel mit Nagelkrankheit Uhrglasnagel, gewölbter oder hippokratische Nagel Unguis hippocraticus

Bildnummer: 1391

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Darstellung einer Fingerkuppe mit Uhrglasnagel, gewölbter Nagel oder hippokratische Nagel (Unguis hippocraticus). Dieses Krankheitsbild entsteht durch Hypertrophie des Gewebes, der Vergrößerung des Bindegewebes im Nagelbett. Ein Nagel (Unguis) ist ein aus der Hornhaut entstandenes Hautanhangsgebilde, eine Hornhautplatte (Keratinplatte) welche aus übereinander liegende Keratinschichten in Form von Hornhautschuppen besteht. Die Nägel befinden sich an den Endgliedern der Finger und Zehen und dienen dem mechanischen Schutz. Ein Nagel wird unterteilt in Nagelwall, Nagelwurzel, Nagelkörper und Nagelbett. Der Nagel wächst aus dem unterhalb der Nagelwurzel liegenden Nagelbett heraus. Die Nagelwurzel befindet sich am Grund der Nageltasche. Das Nagelbett ist bindegewebeartig aufgebaut. Die Nagelplatte ist von einer Hautfalte umgeben; die seitliche Haut des Nagels nennt man Nagelfalz, der Teil zum Finger hin wird Nagelwall genannt.

Suchworte:

LOGIN