Fibroblasten der Haut (Hautfibroblasten) für Stammzelltherapie

Bildnummer: 1225

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Histologie Stammzellen für Stammzellforschung und Stammzelltherapie, somatische Stammzellen: Fibroblasten der Haut (Hautfibroblasten). Fibroblasten sind im Bindegewebe vorkommende Zellen, die eine wichtige Rolle bei der Synthese der Interzellularsubstanz, der extrazellulären Matrix, spielen. Fibroblasten der Haut können durch Reprogrammierung in induzierte pluripotente Stammzellen (IPS) verwandelt werden, sie sind ähnliche Verwandlungskünstler wie embryonale Stammzellen. Induzierte pluripotente Stammzellen (iPS und piPS) können sich zu jedem Zelltyp, z.B. einer Nervenzelle oder einer Leberzelle, entwickeln und in zukünftigen Therapien von Krankheiten wie Parkinson und Diabetes, aber auch zur Regeneration von Nervenverbindungen bei Menschen mit Querschnittslähmung, eine wichtige Rolle spielen.

Suchworte:

LOGIN