Erste Hilfe, Gelenk mit Knochenbruch (Fraktur, Knochenfraktur)

Bildnummer: 1857

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Unter Knochenbruch (Fraktur, Knochenfraktur) versteht man eine komplette oder inkomplette Kontinuitätsunterbrechung des Knochengewebes. Sie führt zu einer Durchtrennung des Knochens unter Bildung zweier oder mehrerer Bruchstücke und dem Verlust der stabilisierenden Funktion. Im gelenknahen Bereich lassen sich oft abrupte Bewegungen, die auch zu einer Gelenkausrenkung führen können, als Ursache für einen Gelenkbruch feststellen. Beim Umknicken eines Fußes kann es zu einer Fraktur des Sprunggelenkes kommen. Bei Gelenkbrüchen oder Brüche gelenknaher Knochen zeigen sich oft Begleitverletzungen des Knorpels, der Sehnen oder Bänder. Ein Gelenk ist eine bewegliche Verbindung zwischen zwei oder mehreren knöchernen oder knorpeligen Skelettelementen. Die Gelenke (Diarthrosen) weisen zwischen den Knochen einen Spaltraum (Gelenkspalt) aus. Dieser trennt die vom Gelenkknorpel überzogenen Gelenkflächen. Von außen ist das Gelenk von einer straffen Gelenkkapsel umgeben, die Gelenkhöhle ist mit einer viskösen Flüssigkeit (Synovia) gefüllt.

Suchworte:

LOGIN