Entzündung bei Akne (Mitesser), Erkrankung von Talgdrüsen und Haarfollikel

Bildnummer: 1332

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Histologische Darstellung der Epidermis mit Entstehung von Akne. Akne (unreine Haut, Pickel, Mitesser) ist eine Bezeichnung für Erkrankungen des Talgdrüsenapparates und der Haarfollikel, wobei zunächst nichtentzündliche Komedonen enstehen, es später eine Reihe entzündlicher Effloreszenzen wie Papeln, Pusteln und Knoten entstehen können. Betroffen sind meist die Talgdrüsenfollikel. Akne tritt vor allem in der Pubertät auf, manchmal aber auch bei Erwachsenen. Die Epidermis ist die oberste, verhornende Epithelschicht der Haut (Integumentum commune), die gefäßfrei und nervenfrei ist. Die Epidermis ist aus einem mehrschichtigen, verhornenden Plattenepithel aufgebaut, das sich in mehrere Abschnitte gliedern lässt: Hornschicht (Stratum corneum), Glanzschicht (Stratum lucidum), Körnerschicht (Stratum granulosum), Stachelzellschicht (Stratum spinosum), Basalschicht (Stratum basale).

Suchworte:

LOGIN