Empfängnisverhütung (Kontrazeption) mit Intrauterinpessar (IUP)

Bildnummer: 10142

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Anatomische Strukturen der weiblichen Geschlechtsorgane – Vagina (Scheide), Cervix (Gebärmutterhals), Portio vaginalis (Gebärmuttermund, Muttermund), Uterus (Gebärmutter), Adnexen, Fimbrien, Tuben (Tuba uterina, Eileiter), Ovarien (Ovar, Eierstock, Eierstöcke), Gefäßversorgung, Ligamentum latum uteri -, Empfängnisverhütung (Kontrazeption) durch Intrauterinpessar (IUP) im Uterus. Als Intrauterinpessar (IUP, Spirale) bezeichnet man einen T-förmigen, mit Kupferdraht oder einer Kupfer-Gold-Legierung umwickelten Kunststoffkörper. Er wird in die Gebärmutter (Uterus) eingesetzt wird und dient der Empfängnisverhütung (Kontrazeption). Das Intrauterinpessar gibt kontinuierlich Kupferionen ab, welche die Spermienaszension in den Eileiter verhindern (Hauptwirkung). Zusätzlich verhindert das IUP die Einnistung (Nidation) des befruchteten Eis (Nidationshemmer).

Suchworte:

LOGIN