Embryologie, Anatomie Herz eines Fetus, fetaler Blutfluss

Bildnummer: 1075

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Darstellung fetales Blut im Herzen eines Fetus. Der pränatale Blutkreislauf oder vorgeburtliche Blutkreislauf eines menschlichen Fetus unterscheidet sich stark vom Kreislauf nach der Geburt, da die Lungen nicht genutzt werden. Die Versorgung mit Sauerstoff und Nahrung erfolgt über die Plazenta (Mutterkuchen) und die Nabelschnur. Das Blut wird in der Plazenta mit Nährstoffen und Sauerstoff angereichert und gelangt über die unpaare V. umbilicalis in den fetalen Kreislauf. Das fetal arterielle Blut hat wegen der arteriellen und venösen Vermischung (V. portae, V. cava inferior) einen geringeren Sauerstoffgehalt und ist so die Voraussetzung für die Oxygenierung des Blutes innerhalb der Plazenta. Der Ductus arteriosus, Ductus arteriosus Botalli oder Ductus Botalli genannt, stellt im vorgeburtlichen Blutkreislauf eine Verbindung zwischen Aorta (Hauptschlagader) und Truncus pulmonalis (Lungenarterie) her. Da die Lunge noch nicht belüftet ist und noch nicht umfassend durchblutet wird, fließt das Blut über den Ductus arteriosus aus der Lungenschlagader direkt in die Aorta.

Suchworte:

LOGIN