Embryogenese, Entwicklung der äußeren Geschlechtsorgane in der Embryonalphase

Bildnummer: 1266

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Entwicklung der äußeren Geschlechtsorgane in der Embryonalphase aus einer indifferenten bisexulellen Anlage eines etwa 6 Wochen alten Keimlings. Obwohl männliche und weibliche Geschlechtsorgane beim erwachsenen Menschen unterschiedlich aussehen, sind sie in ihrem Aufbau sehr ähnlich. Sie entwickeln sich aus den gleichen embryonalen Strukturen. Unterschiede entstehen erst nach und nach, im Verlauf der embryonalen Entwicklung. Die Geschlechtsorgane (Organa genitalia, Genitalien) dienen der unmittelbaren Fortpflanzung und werden deshalb auch als primäre Geschlechtsmerkmale bezeichnet.

Suchworte:

LOGIN