EHEC-Erreger, Bakterium Escherichia coli

Bildnummer: 8486

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Eine Infektion mit EHEC-Erregern kann zum Hämolytisch-urämischen Syndrom (Gasser-Syndrom) führen, es ist eine Erkrankung der kleinen Blutgefäße und damit eine von zwei Formen der Thrombotischen Mikroangiopathie. Es kommt durch Bakteriengifte zu einem akuten Zerfall von roten Blutkörperchen und die Nierenfunktion wird geschädigt, was zum Nierenversagen führt und eine Dialyse nötig macht. Beim typischen HUS binden sich Toxine an spezifische Rezeptoren des glomerulären Endothels, was zum Tod dieser Zellen führt. Durch die folgenden Gerinnungsprozesse werden Blutgerinnsel eingeschwemmt, die zum Verschluss der glomerulären Mikrokapillare führen. Dieses Syndrom betrifft hauptsächlich Kleinkinder und Säuglinge, es kann aber auch bei Erwachsenen auftreten.

Suchworte:

LOGIN