Biochemie Schmerzmittel Aspirin, ASS-Molekül

Bildnummer: 1957

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Acetylsalicylsäure (ASS) ist ein weit verbreiteter schmerzstillender, entzündungshemmender, fiebersenkender und thrombozytenaggregationshemmender Wirkstoff vieler Schmerztabletten. ASS ist unter dem Namen Aspirin bekannt. Namensgebend waren die Weidengewächse (Salicaceae), die schon vor Jahrhunderten bei Schmerzen gekaut wurden. Die Summenformel lautet HOOC-C6H4-COOCH3. Acetylsalicylsäure kann aufgrund ihrer Reizwirkung bei regelmäßiger Einnahme Schleimhautreizungen, Blutungen im Magen-Darm-Trakt und Magengeschwüre verursachen und bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa) ist Vorsicht geboten. Bei Kindern und Jugendlichen mit fieberhaften Erkrankungen sollte Acetylsalicylsäure nicht eingesetzt werden.

Suchworte:

LOGIN