Armvenen mit Venen der Ellenbeugen für intravenöse Injektionen (iv)

Bildnummer: 8414

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Oberflächliche Venen an der Beugeseite des rechten Unterarms. Die Ellenbeugenvenen sind wegen ihrer oberflächlichen Lage außerhalb der Faszien und der nervenarmen Umgebung für intravenöse (iv) Injektionen geeignet. Die oberflächlichen Venen des Armes beginnen mit einem Geflecht auf dem Handrücken und einem feineren Netz an der Hohlhand. Häufig sind drei größere, aufsteigende Längsstämme am Unterarm ausgebildet. Die V. basilica kommt vom Handrücken. Die V. cephalica entsteht ebenfalls auf dem Handrücken, sie zieht sich auf die Beugeseite des Unterarmes und verläuft radial aufsteigend über den ganzen Oberarm und mündet in die V. subclavia. In den Ellenbeugen ist die V. basilica über eine V. mediana cubiti häufig mit der cephalica verbunden. Die ebenfalls am Unterarm aufsteigende V. mediana antebrachii mündet in die V. basilica oder eine der subkutanen Armvenen.

Suchworte:

LOGIN