Anatomie weibliches Becken, Beckenorgane und Geschlechtsorgane der Frau

Bildnummer: 1135

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Beckenorgane der Frau, Organe, die sich im Bereich des Beckens, in der Beckenhöhle (Cavitas pelvis) befinden; äußere und innere Geschlechtsorgane der Frau. Zu sehen sind Dünndarm (Intestinum tenue), Mastdarm, Rektum, Rectum) Harnblase (Vesica urinaria), Uterus (Gebärmutter), Ovar (Eierstock) und Vagina (Scheide). Der Uterus ist das weibliche Geschlechtsorgan, in welchem die befruchteten Eizellen vor der Geburt zu einem Embryo bzw. Fetus heranreifen. In der Schwangerschaft verändert sich der Beckenboden, das Geflecht aus Muskeln, Bändern und Bindegewebe lockert sich, ebenso die umgebende Muskulatur, was ist für die Entwicklung des Babys notwendig ist. Das heranwachsende Baby dehnt die Bauchmuskulatur, die inneren Organe verschieben sich seitlich, nach oben und nach unten.

Suchworte:

LOGIN