Anatomie Milz (Splen, Lien), angeschnitten mit Arterien und Venen

Bildnummer: 1437

55,00 135,00 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Die Milz (Splen, Lien) – im Bild angeschnitten – liegt auf der linken Seite im Oberbauch und ist das größte Organ des Lymphgefäßsystems. Sie liegt intraperitoneal und ist ein in den Blutkreislauf eingeschaltetes Organ des Lymphsystems. Die Milz dient zur Vermehrung der zu den weißen Blutkörperchen gehörenden Lymphozyten und spielt eine Rolle bei der Abwehr körperfremder Stoffe (Antigene). Im Rahmen der Immunabwehr findet in der Milz die antigeninduzierte Differenzierung und Vermehrung von B- und T-Lymphozyten statt. Sie dient auch zur Aussonderung überalteter geschädigte Blutzellen, vor allem rote Blutkörperchen (Erythrozyten) und Blutplättchen (Thrombozyten), phagozytiert und durch Makrophagen. In der späten Fetalentwicklung und bei Kindern spielt die Milz eine Rolle bei der Blutzellenbildung.

Suchworte:

LOGIN